Sophie Scholl und die Weiße Rose

Theaterworkshop und Theaterprojektwoche zum Thema "Sophie Scholl und die Weiße Rose"

„Das Gesetz ändert sich, das Gewissen nicht." Sophie Scholl 

„Aus Liebe zu kommenden Generationen muss nach Beendigung des Krieges ein Exempel statuiert werden, dass niemand auch nur die geringste Lust je verspüren sollte, Ähn­liches aufs Neue zu versuchen."  IV. Flugblatt der Weißen Rose 

Sophie Scholl war Mitglied der Widerstandsgruppe Weiße Rose, die durch die Erstellung und Verbreitung von Flugblättern auf die Gräueltaten der Nationalsozialisten aufmerksam machte. Sie und fünf weitere Widerstandskämpfer aus dem engsten Kreis der „Weißen Rose" wurden von der NS-Justiz zum Tode verurteilt und hingerichtet. Unterstützer*innen wurden angeklagt und zum Teil zu langen Haftstrafen verurteilt.

Sophie Scholl und die Mitglieder der Weißen Rose sind zu einem Symbol für Zivilcourage und Widerstand gegen die NS-Diktatur geworden. Doch welche Bedeutung hat deren Leben und Wirken für junge Menschen heutzutage? Lohnt es sich, für Freiheit zu kämpfen - trotz aller Konsequenzen? Welche Rolle spielt Zivilcourage im Leben von Jugendlichen? Im Rahmen eines Theaterworkshops oder alternativ einer Theaterprojektwoche gehen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit unserer Bildungsreferentin und Theaterpädagogin Cara Basquitt diesen Fragen nach und erhalten einen tieferen Einblick in die Biografien der Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfer.

Wer? Schulklassen und Projektgruppe ab Klasse 9

Wann? Individuelle Terminvereinbarung

Umfang? Theaterworkshop: 6 Schulstunden am Stück, Theaterprojektwoche: eine Schulwoche (5 Schulstunden pro Tag)

Wo? An der jeweiligen Schule vor Ort

Kosten? Es fallen keine Kosten an.


LANDKREIS
LIMBURG-WEILBURG
JUGENDBILDUNGSWERK
Schiede 43
65549 Limburg/Lahn

Tel.: 06431 / 296 -118
Fax: 06431 / 296 -805
E-Mail: jbw@limburg-weilburg.de
Anfahrtsbeschreibung
Unsere Kooperationspartner: